Gemeinde Altenstadt
 

.

Wissen, wer im
Gemeinderat sitzt

Die 16 Gemeinderäte für die Periode 2014 bis 2020 sind in Amt und Würden. Darunter auch die Frau und die fünf Männer, die neu im Gremium sind und in der Sitzung im Mai vereidigt worden sind. Die Übersicht mit aktuellen Fotos von Bürgermeister und Gemeinderäten ist auf der Homepage unter Gemeinde | Gemeinderat (Stichwort in der linken Spalte) aufzurufen. Ganz einfach geht's hier mit einem Klick zur
Galerie der Gemeinderäte

 
Auerbergland Portal Rieden am Forggensee Roßhaupten Prem am Lech Steingaden Lechbruck am See Bernbeuren Stötten am Auerberg Burggen Ingenried Schwabsoien Schwabbruck Altenstadt Hohenfurch
 

Ortsplan

 
Die romanische Basilika
St. Michael. Foto: Eugen Kögl
 
Pfarrkirche Heilig Kreuz
in Schwabniederhofen
 
 
 

Die Gemeinde Altenstadt/
Schwabniederhofen nimmt teil am Projekt

 

gefördert vom

 
Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

 


Herzlich willkommen in Altenstadt/Oberbayern

Kunstwerk auf dem Schulhof. Hinten die Türme der Basilika.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Besucher und Gäste!

Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer Gemeinde Altenstadt. Auf dieser Seite stehen aktuelle Nachrichten und Termine. Für die Einträge in der mittleren Spalte können Sie einfach nach unten scrollen, um zu den Artikeln zu gelangen. Auf den folgenden Seiten haben wir für Bürger und Gäste Informationen über die Gemeinde und die Vereine zusammengestellt. Weiter lesen ...

 

Mit großer Klappe: Anhänger für die Reha-Sportgruppe

Eine große Hilfe bei Fahrradausflügen ist der Anhänger, der sechs Handbikes fasst. Im weißen Hemd Martin Schäfer von der BRSG Altenstadt, davor Sponsor Markus Engelhard, links daneben Christine Kuisl. jj

Dieser Bericht handelt von einem mit großer Klappe! Gemeint ist der Anhänger, den die Behinderten- und Reha-Sportgruppe Altenstadt nun ihr Eigen nennt. Mit einer ausklappbaren Rampe bzw. mit dem roten aufklappbaren Verdeck ist der Anhänger, der nach dem Einbau eines Zwischenbodens mindestens sechs Handbikes fasst, eine große Hilfe für Fahrradausflüge, seien es Tagestouren oder Wochenend-Unternehmungen.

Martin Schäfer von der BRSG informiert darüber, wie man zu dem Anhänger gekommen ist. Christine Kuisl aus Schwabbruck, selbst Mitglied in der Behindertensportgruppe Altenstadt und Vorsitzende des Vereines Rolliwelten, vermittelte den Kontakt zur mittelfränkischen Firma Engelhard. Dieser Händler hat 50 Prozent der Kosten, nämlich 1200 Euro, übernommen. Vom Sponsor war Markus Engelhard, Cousin des Geschäftsführers, bei der Vorstellung des Anhängers in Altenstadt anwesend. Er ist selbst auf den Rollstuhl angewiesen. Den Rest zahlt der Verein Rolliwelten mit Geld aus dem Topf "Aktion Mensch".

 

Impressionen vom Via Claudia-Fest der Blaskapelle

Was für eine Gaudi! Burschen und Mädchen beim Schraubendrehen von Hand - einer von drei Disziplinen beim so genannten Altenstadter Dreikampf.

Zufrieden sein kann die Blaskapelle Altenstadt mit der Resonanz auf das Via Claudia-Fest im September 2014. Zum Auftakt war am Samstagabend das 30 Meter lange Bierzelt gut gefüllt, als der Musikverein Denklingen zur Unterhaltung aufspielte. Dessen Dirigent Franz Jäger ist ja ein Gesicht der Gemeinde Altenstadt; er wohnt im Ortsteil Schwabniederhofen. Eröffnet wurde der Tag der Blasmusik mit einem Sternmarsch der fünf Kapellen Burggen, Schwabsoien, Hohenfurch, Denklingen und Altenstadt und mit einem Gesamchor am Via Claudia-Platz. Beim lustigen Altenstadter Dreikampf mit acht Teams lagen die Musiker aus Burggen und die Feuerwehr aus Altenstadt schließlich auf den Plätzen eins und zwei. Mehr Bilder

 

So viele Störche auf dem Dach der Basilika

In der abendlichen Dämmerung auf den Türmen und dem Dach ...
... und am nächsten Morgen beim Storchenfrühstück in Gollings Wiese.

So mancher Neugieriger und so mancher Fotograf hat sich zu abendlicher Stunde nahe der Kirche eingefunden, um ein besonderes Naturschauspiel zu verfolgen bzw. im Bild festzuhalten. In Altenstadt haben sich am Dienstagabend knapp 20 Störche auf einmal am Dach bzw. auf den beiden Türmen der Basilika niedergelassen. Am Morgen danach war die Vogelschar noch größer. Da wurden gleich 35 Stück gezählt, als um halb acht Uhr das gemeinsame Storchenfrühstück auf der nahrhaften Wiese beim Golling (nahe der Kaserne) angesagt war. Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.jj | Fotos: Wieland
Noch mehr Bilder gibt's auf dieser Seite

 

Maureen: Auslandssemester in China

Der Kontrast zu Peking: Maureen Menzel bei einem Ausflug nach Shanghai.

Maureen Menzel aus Altenstadt hat für ihr ihr Architekturstudium zwei Auslandssemester in China absolviert. Für ein Jahr weilte sie an der Central Academy of Fine Arts in Peking. Das ist mit einer Elite-Universität vergleichbar. Sie zählt 6000 Studenten, vorwiegend aus China, einige sind aber aus dem Ausland.

Maureen Menzel, die im ersten G 8-Jahrgang am Schongauer Welfen-Gymnasium 2011 Abitur machte, hat an der Technischen Universität München das Fach Architektur belegt. Ihre Mutter Ingrid Menzel ist langjährige Innenarchitektin. Bei ihr hat die 21-jährige Tochter im Büro zu Hause an der Alten Bahnhofstraße bzw. auf Baustellenbesuchen schon in den Beruf hineingeschnuppert.

Peking findet Maureen Menzel „gigantisch“ – im wahrsten Sinn des Wortes. Beeindruckend seien die Gegensätze zwischen dem traditionellen Zentrum mit riesigen Tempeln zu Hochhäusern mit 80 Stockwerken am Stadtrand. In Shanghai, das von Peking aus schnell mit dem Zug erreichbar ist und gegenüber der Außenwelt nicht so abgeschottet ist wie Peking, besuchte sie zwei Studienkollegen von der TU München.

Die 21-Jährige hat jetzt noch zwei Semester an der TU München vor sich. Dann kann sie mit dem Bachelor abschließen. Ihre Vorstellung ist, später mal in einem großen Büro in München zu arbeiten, das auch Aufträge in Asien ausführt. Ein ausführlicher Bericht ist in der Zeitschrift "Altlandkreis", Ausgabe September | Oktober, nachzulesen.

 

Schmackhafte Pilze, aber Maronen sind belastet

Mmmh - bei so einem feinen Pilzgericht läuft einem das Wasser im Mund zusammen. jj

Sie gelten als feine Speisepilze mit ihrer braunen Kappe: Maronen-Rezepte sind schon eine Pilzklasse für sich. Doch sollten Sammler und Pilzliebhaber an deren Belastung denken und nicht zu viel davon verzehren. Eine Frau aus Altenstadt ließ Maronenröhrlinge, die ihr Mann im Schächenwald gefunden hatte, auf die Cäsiumbelastung untersuchen. Die Radioaktivität liegt bei 599 Becquerel pro Kilogramm. Der Grenzwert liegt bei 600 Bq/kg. Da der Wert sehr hoch ist, hält es Bürgermeister Hadersbeck für angezeigt, die Bevölkerung zu informieren. Maronenröhrlinge nehmen besonders viel Cäsium auf, hat sich Emma Hafenmair von kompetenter Stelle sagen lassen. Sie schickte Pilze an das Umweltinstitut München. Dies geschah schon im Herbst 2013. Doch wird die Belastung heuer kaum niedriger sein, weil die Cäsium-Konzentration im Waldboden wesentlich langsamer abgebaut wird als z.B. in einem Gemüsegarten. Steinpilze sind im Vergleich zu Maronenröhrlingen weniger mit Cäsium belastet.

 

Nur einer von unzähligen reifen Äpfeln

Mitte September sind heuer die Äpfel reif. So farbig und reif, dass tagsüber oder in der Nacht Dutzende an Äpfeln vom Baum fallen, wenn sie denn nicht vorher gepflückt werden. Die Ernte scheint heuer, wie Gartler bestätigen, ertragreich zu werden. Das Bild ist am Gartenweg in Altenstadt aufgenommen worden. Auch dieser Apfel ist wie viele andere vom gleichen Baum für einen saftigen Obstkuchen verwendet worden. jj

 

Von oben und von unten: die Kreuzspinne

Sie gehören zum frühen Herbst wie die Wespen oder wie die bunten Blätter: Gemein sind die Spinnen. Zwei Exemplare der weit verbreiteten Kreuzspinne hat der Fotograf an einer Garagenwand bzw. an einem Fensterrahmen an der St. Michaelsstraße gesehen und abgelichtet. Und zwar eine von oben und die andere von unten.

 

 

Die aktuelle Bürgerinformation:

vom 28.08.2014

Anlagen zur Bürgerinformation

Tag der Blasmusik
auf dem Via Claudia Platz 

Samstag/Sonntag, 13./14.09.2014
Programm/Kuchenspende

Herbst im Kulze
Programm Sept./Okt. 2014

 

 

 

Gemeinderatssitzung

Die nächste Gemeinderatssitzung ist am Dienstag, 09.09.2014, um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen diese Themen

 

EVA - Gartenabfälle

Eine kostenpflichtige Abholung von Gartenabfällen bietet die EVA an mehr

 
 
 

Breitbandförderung - Breitbandausbau in Altenstadt

Die Gemeinde Altenstadt bleibt weiter am Thema "Breitbandausbau". Hierzu wurde beschlossen, im Rahmen der Initiative "Startgeld Netz" in Zusammenarbeit mit dem Auerbergland Förderungen und Ausbaumöglichkeiten zu untersuchen. Ein erster Schritt dazu ist die Veröffentlichung einer entsprechenden Planung,
die hier zu finden ist

 
Marienbrunnen